Willi Appel vom Reit- und Fahrverein Babenhausen ist erfolgreicher Pferdezüchter

alt

Bereits seit 1976 züchtet Willi Appel in Groß-Umstadt mit seinen eingetragenen Hauptstammbuchstuten Hannoveraner und Holsteiner Pferde. Willi Appel besitzt drei Zuchtstuten, die in der Regel alle zwei Jahre fohlen. Während die Stuten vor einiger Zeit noch durch einen Natursprung des ausgesuchten Hengstes gedeckt wurden, werden sie heutzutage meist durch einen Tierarzt mit gekauftem, tiefgefrorenem Samen besamt.

 

Nachdem Willi Appel einen erfolgreichen und leistungsstarken Vererber ausgesucht hat, muss er die Rosse der Stute abwarten. Tritt diese ein, so erhält er den Samen innerhalb von 24 Stunden direkt von dem Hengsthalter und kann ihn vom Tierarzt einsetzen lassen. Bereits 18 Tage nach dem besamen, kann man über eine Ultraschalluntersuchung feststellen ob die Stute tragend ist. Im besten Fall kommt dann elf Monate später ein gesundes und schickes Fohlen zur Welt.


Mit meist sechs Pferden im Stall wird Willi und seiner Frau Marlies nicht langweilig. Neben dem eigentlichen Beruf müssen die Pferde versorgt und gepflegt werden. Während den Sommermonaten dürfen diese Tag und Nacht die Weide genießen, was sich bei Pferden sehr positiv auf den Charakter auswirkt.

Ist das Fohlen sechs Monate alt bekommt es ein Brandzeichen welches je nach Rasse unterschiedlich ist. Willi stellt dann das Fohlen auf einer Fohlenschau vor und lässt es je nach Qualität prämieren. Hier wird die Mutter an der Hand geführt und dabei kann sich das Fohlen frei bewegen und sein Aussehen und seine Qualität im Schritt und im Trab präsentieren. Eine gute Benotung erleichtert den Verkauf des Fohlens und ermöglicht die Teilnahme an einer Fohlenauktion.

Im Oktober 2010 hat Willi Appel mit seinem Hengstfohlen „Cash“ (Mutter: R-Cassandra, Vater: Cannavaros) an der 2. Holsteiner Fohlenauktion der Hengststation Bergenhell in Bergenstedt teilgenommen (siehe Foto). Das Hengstfohlen wurde erfolgreich versteigert und wird vielleicht in ein paar Jahren im Reitsport zu sehen sein.

Aktuell hat Willi eine Vollschwester, welche im April dieses Jahres geboren wurde.

Willi Appel ist stolz auf sein Spitzenpferd, welches aus dem gleichen Stamm 8768 ist, wie der Hengst Silvano, der mit Ellen Bontje internationale Erfolge erzielte.

Es werden aber nicht alle Pferde bereits im Fohlenalter verkauft. Bleiben Sie in Willis Händen, so werden sie mit drei Jahren an das Reiten herangeführt und in Dressur und Springen ausgebildet. Hier erhält er Unterstützung von Sandra Peter die schon seit ihrer Kindheit mit Pferden arbeitet und erfolgreich im Springen bis zur Klasse M reitet. Auch Sie ist seit 20 Jahren Mitglied des Reit- und Fahrvereins Babenhausen. Nachdem die Pferde mit Longierarbeit an Sattel und Trense gewöhnt wurden und ihre drei Grundgangarten ausbalancieren können, werde sie an den Reiter gewöhnt. Mit viele Ruhe und Geschick werden die Pferde ausgebildet und auf den Turniersport vorbereitet. Am Ende sind die Pferde von Willi Appel sehr gut ausgebildet und können als Sportpferde bis zur Klasse M eingesetzt werden.

Willi Appel hat sogar noch Zeit für seine Hobbys. 2010 wurde er Kreisschützenkönig Darmstadt-Dieburg im Luftpistole schießen und oft ist er noch mit dem Reiter Fanfarenzug des RFV Großostheim unterwegs.

Der Reit- und Fahrverein Babenhausen ist stolz auf sein Mitglied und wünscht Willi Appel weiterhin gesunde Pferde und eine erfolgreiche Zucht.

 

Copyright © 2021 Reit- und Fahrverein Babenhausen e.V. | All Rights Reserved.