Voltis des Reit- und Fahrvereins sammeln Turniererfahrung

BERICHT von Laura Oehl


Am Sonntag, den 18. März, startete die Voltigiergruppe des Reit- und Fahrvereins Babenhausen erfolgreich auf ihrem ersten Turnier in diesem Jahr. Das Turnier in Bensheim war in zweierlei Hinsicht besonders: Es war nicht nur nach knapp zehn Jahren erst das zweite Turnier, auf dem die Voltis gestartet sind, es fand auch ganz ohne Pferde statt.

In einer großen Turnhalle waren stattdessen drei hölzerne Turnpferde aufgebaut, auf denen die Starter ihr Können unter Beweis stellen mussten. Bewertet wurde wie bei jedem Voltigier-Turnier –einzig die Wertnote für das Pferd fiel weg. Die Richter benoteten also jede Gruppe in vorgegebenen Pflichtübungen sowie in der Kür, bei der sich, im Gegensatz zum Pflichtteil, mehrere Personen gleichzeitig auf dem Pferd befinden. Während im Pflichtteil jede Übung und jede Teilnehmerin einzeln bewertet wurde, kam es bei der Kür dann auch auf die Schwierigkeit und die gemeinsame Gestaltung an. Die sieben Voltigiererinnen des Reit- und Fahrvereins zeigten auf dem Voltibock, was sie im Training zusammen erarbeitet hatten und gaben alle ihr Bestes, um die Richter von sich zu überzeugen. Am Ende erlangten sie den fünften Rang: Ein Ergebnis mit dem die Volti-Mädels und ihre Trainerin Gerda Hiemenz sehr zufrieden sein können. Schließlich starteten sie bei diesem Turnier erstmals in der Klasse der Einsteiger, eine Klasse höher also als bei ihrem ersten Turnier vor sechs Monaten. Der Reit- und Fahrverein gratuliert Flora Werne, Sarah Tietz, Siria Gravili, Luisa Ecker, Sibel und Selin Adanir und Ronja Weigand zu diesem gelungenen Turnierauftritt und wünscht weiterhin viel Spaß und Erfolg im Training sowie auf den Turnieren, die noch kommen mögen.    "lao"

Copyright © 2018 Reit- und Fahrverein Babenhausen e.V. | All Rights Reserved.